Raziel Reid: Lesung & Diskussion in der Botschaft von Kanada 10. November 2016 – Posted in: Aktuelles – Tags: , , ,

[English version below]

Raziel Reid: Lesung und Diskussion in der Botschaft von Kanada

🙼 Mittwoch, 30. November 2016
🙼 Einlass: 15:30 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr
🙼 Botschaft von Kanada in Deutschland
🙼 Leipziger Platz 17, 10117 Berlin
🙼 Eintritt: frei
🙼 Bitte genügend Zeit für eine Sicherheitskontrolle am Eingang einplanen

Raziel Reid ist in Kanada bereits eine Sensation: Mit seinem Debütroman ›When Everything Feels Like the Movies‹ gewann er nicht nur den renommierten Governor General’s Literary Award – er löste auch eine öffentliche Debatte über Sex, Gender, Gewalt und Bullying aus. Der junge Autor arbeitete als Kolumnist, Blogger und außerplanmäßiger Professor für Creative Writing an der University of British Columbia. Derzeit ist er Hausgast am Literarischen Colloquium Berlin und schreibt seinen zweiten Roman.

Sein Debüt, der erstmals auf Deutsch unter dem Titel ›Movie Star‹ beim Berliner Albino Verlag erschien, ist eine ebenso rasante wie berührende Geschichte über das Anderssein – schonungslos erzählt, mit viel bissigem Humor. Es ist ein im besten Sinne queerer Roman, der eine einprägsame Sprache spricht, Geschlechternormen infrage stellt, Gewalt und Bullying diskutiert – inspiriert von einer wahren Begebenheit.

Über das Buch:

Für Jude ist die Schule ein großes Filmset: Da gibt es Crewmitglieder, Statisten und Hauptdarsteller – und jeder fügt sich in seine Rolle. Nur Jude ist im Drehbuch nicht vorgesehen. Als schrille Diva in High Heels und Glamour-Make-up zieht er die Blitzlichter der Paparazzi magisch an und mischt den Schulalltag gewaltig auf. Und als er das Undenkbare wagt und um das Herz seines Angebeteten kämpft, überschlagen sich die Ereignisse …

Mehr Informationen unter:
www.albino-verlag.de
www.razielreid.com

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Kanada in Deutschland.
Botschaft von Kanada in Deutschland

 


Raziel Reid: Reading and Q&A at the Embassy of Canada

🙼 Wednesday, 30th November 2016
🙼 Doors: 3:30 p.m., Event: 4:00 p.m.
🙼 Embassy of Canada to Germany
🙼 Leipziger Platz 17, 10117 Berlin
🙼 Admission: free
🙼 Please arrange enough time for a security check at the entrance

When his debut novel ›When Everything Feels Like the Movies‹ won the Governor General’s Literary Award, Raziel Reid caused a sensation in Canada. The novel stirred up a vivid, controversial discussion about sex, gender, violence, and bullying. Reid worked as columnist, blogger, and adjunct professor for Creative Writing at the University of British Columbia. He is currently staying at the Literarisches Colloquium Berlin, working on his second novel.

›When Everything Feels Like the Movies‹ was published for the first time in German by Berlin-based publisher Albino. It’s an edgy and uneasy, yet touching story about being different. Reid tells this story with brutal honesty and scathing humour. It’s a queer novel in the best sense: written in a powerful language, challenging gender norms and conventions, discussing bullying and violence—inspired by a true story.

About the book:

School is just like a film set: there’s The Crew, who make things happen, The Extras who fill the empty desks, and The Movie Stars, whom everyone wants tagged in their Facebook photos. But Jude doesn’t fit in. He’s not part of The Crew because he isn’t about to do anything unless it’s court-appointed; he’s not an Extra because nothing about him is anonymous; and he’s not a Movie Star because even though everyone know his name like an A-lister, he isn’t invited to the cool parties. As the director calls action, Jude is the flamer that lights the set on fire.

Before everything turns to ashes from the resulting inferno, Jude drags his best friend Angela off the casting couch and into enough melodrama to incite the paparazzi, all while trying to fend off the haters and win the heart of his favourite co-star Luke Morris. It’s a total train wreck!

But train wrecks always make the front page.

Further information:
www.albino-verlag.de
www.razielreid.com

With kind support by the Embassy of Canada to Germany.